Gepäckverlust beim Fliegen? Wie Sie sich verhalten müssen!

Gepäckverlust - Wir erklären was zu tun ist?

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Sie sind gelandet und nur Ihr Koffer nicht?

An dieser Stelle muss man alle Flughäfen/Airlines/Logistiker loben… im Verhältnis zu den vielen Gepäckstücken, die weltweit in den Urlaub fliegen kommen nur wenige mit Zeitverlust am Zielfughafen an und nur ganz wenigen von diesen gehen ganz verloren.

Doch wie sollen Sie reagieren, wenn das Gepäckstück nicht auf dem Laufband am Flughafen liegt?

Die meisten Fehler (das Betrifft über 50 Prozent der verlorenen Koffer) passieren beim umpacken in das nächste Flugzeug. Somit ist die Gefahr deutlich geringer, dass Ihr Gepäckstück verloren geht, wenn Sie einen diekt Flug gebucht haben.
Nur ist leider ein direkt Flug nicht immer möglich. So bleibt noch der Trost, dass die meisten verlorenen Gepäckstücke innerhalb von 2 Tagen wieder auftauchen und fast alle binnen ein paar Tagen nach Verlust und nur circa 4 Prozent nie wieder beim Besitzer ankommen.


To-do-Liste „Gepäckverlust“:
– fotografieren Sie vor Gepäckabgabe Ihr Gepäck
– versehen Sie jedes Gepäck mit einem Kofferanhänger mit Ihrer Heimatanschrift und Zielort mit z.B. Hotelanschrift
– markieren Sie Ihren Koffer am besten mit einem auffälligen Aufkleber (um Verwechslungen am Gepäckband vorzubeugen)
– Wertsachen wie Laptop, Dokumente, Schmuck, Geld usw ins das Handgepäck packen
– Kontrollabschnitt für das Gepäck beim Check-in kontrollieren (stimmt der Zielflughafen)
– melden Sie den Verlust am Gepäckschalter ( meist zu finden in der Ankunftshalle „Lost and found“ )
– Beschreiben Sie Ihr verschollenes Gepäck genau ( anhand Fotos, Farben, Größen und Marken, oder besonderen Merkmalen )
– Geben Sie bei der Verlustmeldung bzw. anschließend bei der Airline am Flughafen an, dass Sie kein weiteres Waschzeug und Kleider haben ( die Airlines gehen unterschiedlich mit Kostenerstattungen um und machen das natürlich auch abhängig von Ihrem Flugticketpreis )


Wenn das Gepäckstück endgültig verloren ist haben Sie Ansprüche!

Ist das Gepäck nach 5 Tagen nicht gefunden worden, bekommen Sie von der Airline einen umfrangreichen Fragebogen. Nach dem Regelwerk ( Monrealer Abkommen ) wird pauschal vergütet und maximal um die 1.200 Euro.

Warum auch eine Reisegepäckversicherung meist keine Lösung ist!

Eine Gepäckversicherung deckt den Schaden von verlorenem Gepäck nur, wenn Sie absolut keine Schuld an dem Verlust tragen. Wird Ihnen zum Beispiel am Flughafen das Gepäck gestohlen – wird meist nicht bezahlt, ausser Sie können Nachweisen, dass Sie die Koffer zwischen den Beinen hatten. Eine Handtasche dart nicht umgehängt sein, sondern muss in den Händen festgehalten werden usw.
Oft sind Handys, Laptos und Fotokameras nicht versichert! Und wenn doch, wird nur der Zeitwert ersetzt. Im Falle Gepäckverlust durch die Airline, fahren Sie vermutlich mit den rund 1.200 Euro von der Airline besser!

Vergessen Sie bei Ihrer Urlaubsplanung nicht einen privaten Parkplatz am Flughafen (Flughafennähe) zu buchen, denn in der Ferienzeit sind die alternativen privaten Parkplätze (Lanzeitparkplätze) meist frühzeitig ausgebucht an großen Flughäfen wie München, Frankfurt und Düsseldorf. Aber auch die Preise sind bei frühzeitiger Reservierung günstiger. Machen Sie unseren Flughafenparkplatz-Preisvergleich.


Verfolgen Sie doch mal den Weg von der Gepäckabgabe zum Laderaum des Flugzeugs

75.000 Koffer werden am Frankfurter Flughafen täglich transportier mit Spitzengeschwindigkeiten von 18 km/h geht es über sehr lange Förderbänder und in den Sommerferien können das auch gut mal 125.000 Koffer werden. Respekt an die Mitarbeiter und Maschinen.